Datenschutz-Einwilligungserklärung

Vorbemerkung

Aus Datenschutzrechtlichen Gründen ist Ihre Einwilligung in der Speicherung Ihrer personenbezogenen und sensiblen Daten (Gesundheitsdaten, Geburtsdatum, etc.) erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet diese Einwilligung zu erklären. Gleichwohl möchten wir Sie bitten, Ihre Einwilligung zu erteilen, da nur so die Erreichung einer größtmöglichen Behandlungsqualität gewährleistet werden kann.

Aufklärung bzw. Information nach Datenschutz-Grundverordnung Verordnung (EU) 2016/679

§1 Wer ist die verantwortliche Stelle?

Die verantwortliche Stelle im Sinne der geltenden gesetzlichen Grundlage im Hinblick auf Datenschutz ist Physio 1.0 (nachfolgend "wir" / "uns" genannt).

§2 Welche Daten werden erfasst, gespeichert und verarbeitet?

Personenbezogene Daten (Art 4 Z 1): Die Bestimmungen der DSGVO gelten für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten natürlicher Personen. Definitionsgemäß sind „personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Gesundheitsdaten (Art 4 Z 15): Personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen.

§3 Wo und wie werden die erfassten Daten gespeichert und genutzt?

Ihre personenbezogenen und sensiblen Daten (Gesundheitsdaten) werden von uns erfasst und an den Anbieter unseres Dokumentations- und Verrechnungssystems (hard-soft IT GmbH) in unserem Auftrag übermittelt und in einer separaten sowie verschlüsselten Datenbank gespeichert. Zugriff auf Ihre Daten hat Ihr behandelnder TherepeutIn bzw. die behandelnde Praxisgemeinschaft. Es erfolgt keine Weiterleitung oder Veräußerung sämtlicher Daten an Dritte und keine automatisierte Verarbeitung der sensiblen Daten.

§4 Auskunftsrecht

Nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO haben Sie das Recht, von Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob die betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Ist das der Fall, haben die betroffenen Personen ein Recht auf Auskunft über diese Daten und darüberhinausgehende Informationen zu deren Verarbeitung. Das Auskunftsrecht untergliedert sich demnach in zwei Stufen. Zunächst können betroffene Personen von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob überhaupt personenbezogene Daten von ihnen verarbeitet werden.

Werden keine personenbezogenen Daten eines Antragstellers verarbeitet, ist der Antragsteller darüber zu informieren. Werden personenbezogene Daten eines Antragstellers verarbeitet, hat dieser grundsätzlich ein Recht auf Auskunft über diese Daten. Zusätzlich hat der Verantwortliche nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO auch die folgenden Informationen bereitzustellen:

  • Verarbeitungszwecke
  • Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern, die diese Daten bereits erhalten haben oder künftig erhalten werden
  • geplante Speicherdauer falls möglich, andernfalls die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
  • Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung
  • Widerspruchsrecht gegen diese Verarbeitung
  • Beschwerderecht für die betroffene Person bei der Aufsichtsbehörde
  • Herkunft der Daten, soweit diese nicht bei der betroffenen Person selbst erhoben wurden
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling mit aussagekräftigen Informationen über die dabei involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen solcher Verfahren
  • Werden personenbezogene Daten in Drittländer übermittelt, haben betroffene Personen darüber hinaus nach Art. 15 Abs. 2 DSGVO das Recht, über die in Zusammenhang mit der Datenübermittlung getroffenen geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO (z.B. vereinbarte Standard-Datenschutzklauseln oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften) informiert zu werden.

§5 Widerrufsrecht

Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können die Einwilligung ganz verweigern oder Ihre erteilte Einwilligung uns gegenüber jederzeit schriftlich widerrufen, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

§6 Kontakt für Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung und Widerruf

Zur Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung und zur Ausübung des Widerrufsrechts wenden Sie sich bitte wie folgt an uns:
Physio 1.0, +43 664 23 44 747, office@physio-einspunktnull.at

§7 Einwilligung

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Mobiltelefon-Nummer erkläre ich mich damit einverstanden, dass Physio 1.0 mir regelmäßig Informationen zu Produktsortiment, Angeboten und Terminerinnerungen per E-Mail oder SMS zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber Physio 1.0 widerrufen.

Ich willige in die Erhebung, Speicherung und Nutzung meiner in dieser Datenschutz-Einwilligungserklärung bezeichneten Daten in der beschriebenen Form und zu dem beschriebenen Zweck ein.